SPD-Fraktion im Gemeinderat Schwalbach sieht vertane Chance bei Hild 3

Die Mehrheitsentscheidung des Gemeinderates Schwalbach von der Erschließung von Gewerbeflächen im Gebiet Hild 3 zum Zweck der Ansiedlung eines mittelständischen Unternehmens abzusehen sieht die SPD- Gemeinderatsfraktion als eine vertane Chance.

Mit dieser Entscheidung wird die Entstehung von Arbeitsplätzen in der Gemeinde verhindert.
Gerade im Hinblick auf die unsichere Zukunft bei Unternehmen wie Ford ist die Ansiedlung von neuem Gewerbe in unserer Gemeinde ein zentraler Punkt der SPD.

Auch zusätzliche Gewerbesteuereinnahmen hätten zum Wohle aller Bürgerinnen und Bürger in Projekte wie den Ausbau von Kindergartenplätzen oder der Sanierung von Straßen fließen können.

Zudem hätte man mit der Ansiedlung eines lokalen, mittelständischen Unternehmens mit größerem Wachstumspotential die hiesige, regionale Wirtschaft fördern können.

Die Erschließung der Gewerbeflächen Hild 3 und die dortige Ansiedlung von Gewerbe müssen daher auch weiterhin auf der Agenda des Gemeinderates stehen.

Vorstand des SPD Gemeindeverbandes gewählt

Stephan Kaster, Christel Albert, Ralf Frank und Enzo Spatazza

Ende November führte der SPD Gemeindeverband Schwalbach seine Delegiertenkonferenz durch. Nach einem Rückblick auf eine spannende Amtszeit, in deren Mittelpunkt die Kommunalwahlen im Mai 2019 und die anschließende Koalitionsbildung im Gemeinderat standen, wurden die Vorstandswahlen durchgeführt. Dabei wurde der Vorsitzende Ralf Frank einstimmig als Vorsitzender wiedergewählt. Als stellvertretende Vorsitzende wurden Christel Albert und Stephan Kaster ebenso in ihren Ämtern bestätigt. Das Amt des Kassierers führt Knut Steffen weiter, Schriftführer ist weiterhin Markus Graf. Als Beisitzer wurden in den Vorstand gewählt: Robert Becker, Hans Constroffer, Johannes Dierking, Jürgen Groß, Oliver Hoen, Marco Müller, Rosemarie Nadler, Thorsten Rech, Christine Schiller, Christiane Schmitt, Enzo Spatazza, Michael Theis, Martin Woll. Zu Kassenprüfern wählte die Versammlung Michael Port und Horst Sprötge.